Nicht der passende Job dabei? Abonnieren Sie hier unsere Jobs oder bewerben Sie sich hier initiativ .

Warum zur Lebenshilfe Wuppertal?

Wir bieten Arbeitsplätze, die nicht nur äußerst sinnstiftend sind, sondern auch mit hoher Eigenständigkeit ausgeführt werden können. Neben einem herzlichen Kollegium mit Hands-on-Mentalität und einer gezielten Einarbeitung, erwarten Sie vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Einen genau so hohen Stellenwert hat für uns die Freude an der jeweiligen Aufgabe. Teamarbeit, kurze Entscheidungswege und ein abwechslungsreiches Tätigkeitsbild bestimmen daher den Tagesablauf bei der Lebenshilfe Wuppertal.

Seite teilen

Ein Auszug unserer Vorteile

001-handshake.svg

Tarifvertrag

Die Vergütung sowie die Rahmenbedingungen richten sich nach dem TVöD (Haustarif).

003-retirement.svg

Betriebliche Altersversorgung

Beschäftigte erhalten eine zusätzliche Altersversorgung nach Satzung der RZVK.

002-heart-rate.svg

Betriebliche Gesundheitsförderung

Beschäftigte erhalten eine zusätzliche Krankenversicherung.

004-training.svg

Betriebliche Bildung

Unseren Beschäftigten stehen kontinuierliche und umfangreiche Weiterbildungsangebote zur Verfügung.

005-social-engagement.svg

Mitgestaltung

Das Einbringen von Ideen wird bei uns gefördert. Wir haben ein offenes Ohr für unsere Beschäftigten und nehmen jeden Einzelnen wahr.

Das sagen unsere Mitarbeiter/innen

Die Lebenshilfe hat einen sozialen Auftrag – im Vordergrund steht der Mensch und nicht der Profit. Wenn wir aber unsere Dienstleistungen anbieten, machen wir das, was wir machen, auch richtig. Dafür stehen transparente Strukturen, eine ständige Optimierung der Prozesse und vor allem qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

David B., Tischler, Heilerziehungspfleger mit Zusatzausbildung zum Heilpädagogen

Die Betreuungs- und Pflegefachkräfte der Wohnstätten bieten Menschen mit Behinderung Pflege-, Alltags- und Freizeitangebote – und noch mehr als das – für sie sind sie zu Hause und Familie. Die Wohnstätten der Lebenshilfe bieten eine frühzeitige Dienstplanung mit Schichtsystem. Darüber hinaus ist Teilzeitbeschäftigung gut möglich. Ein weiterer Vorteil ist das Bezugsbetreuungssystem, bei dem jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter für eine feste Bewohnergruppe zuständig ist.

Rieke L., Heilerziehungspflegerin

Bei dem vielfältigen Betreuungsangebot bieten sich viele Möglichkeiten, Praktika im Rahmen der Berufsausbildung und -findung zu machen. Außerdem bietet die Lebenshilfe kontinuierlich Plätze zur Durchführung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) oder eines freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) an.

Markus S., Heilerziehungspfleger

Interesse an einem BSJ/FSJ oder einem Praktikum?

  • Ich möchte mehr über BSJ/ FSJ erfahren.

    Das Berufsvorbereitende Soziale Jahr (BSJ) dient der Orientierung und Praxiserfahrung in der Zeit zwischen Schule, Ausbildung und Beruf. Es stellt eine wichtige Entscheidungshilfe für die spätere Berufswahl dar und Wartezeiten zwischen Schule und Ausbildung lassen sich hiermit sinnvoll überbrücken.

    In unserem Untenehmen werden junge Menschen dabei begleitet, ihre ersten Erfahrungen im Berufsalltag zu sammeln und sich selbst und ihre Fähigkeiten zu erproben. Das BSJ dauert 12 Monate bei 38,5 Stunden in der Woche. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bsj-lebenshilfe.de.

    Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet die Chance, etwas für sich und andere Menschen zu tun. Zugleich kann das FSJ für soziale, pflegerische und pädagogische Berufe als Vorpraktikum anerkannt werden. Es dauert mindestens sechs Monate und längstens 18 Monate bei ebenfalls 38,5 Stunden in der Woche. Weiterführende Informationen gibt es unter www.pro-fsj.de .

  • Ich möchte mehr über Praktikumsstellen erfahren.

    Wollen Sie die Arbeit in einem gemeinnützigen Unternehmen und die dortigen Aufgabenfelder kennen lernen? Haben Sie Interesse und Freude an der Arbeit mit Menschen mit Behinderung? Dann können wir Ihnen als Schüler, Student, Umschüler oder beruflichem Umsteiger in allen Unternehmensbereichen eine Praktikumsmöglichkeit anbieten.

    Für Kaufleute in der Verwaltung, für Handwerk und Technik in unseren Werkstätten oder im sozialen und pflegerischen Bereich in unseren Wohnstätten. Überall erwartet Sie ein abwechslungsreiches und spannendes Arbeitsfeld.

    Wenn Sie Interesse an einem Praktikum haben, rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns direkt eine Bewerbung.

Über 50 Jahre Lebenshilfe Wuppertal
2 Werkstätten
6 Wohnstätten
Über 270 Mitarbeiter/innen

Fragen und Antworten

Unser Bewerbungsprozess

Sie möchten sich bei uns bewerben? Das freut uns sehr! Um den Bewerbungsprozess für Sie so transparent wie möglich zu gestalten, haben wir Ihnen diesen untenstehend aufgeschlüsselt.

Bewerbung

Vielen Dank für Ihre Bewerbung! Diese geht nun an unser Recruiting.

Sichtung

Unser Recruiting sowie der zuständige Fachbereich prüfen nun alle eingegangenen Bewerbungen.

Interview

Wir lernen uns persönlich kennen! Das Vorstellungsgespräch findet i. d. R. gleich beim zuständigen Fachbereich statt und wird oftmals durch unser Recruiting begleitet.

Hospitation

Nach einem positiven Vorstellungsgespräch freuen wir uns, Sie im Zuge einer Hospitation besser kennenzulernen!

Vertragsbesprechung

Glückwunsch! Wir würden uns über eine Zusammenarbeit freuen.

Erster Tag

Unser Team freut sich auf Sie und die Einarbeitung kann beginnen. Willkommen!

Sie haben weitere Fragen?
Melden Sie sich gerne direkt bei uns.

  • Jacqueline Schipping
  • Personalreferentin Recruiting
  • Telefon: 0202/4792-358
  • E-Mail: j.schipping@lebenshilfe-wuppertal.de
  • Web: www.lebenshilfe-wuppertal.de
  • Verena Luschnat
  • Leitung Personal
  • Telefon: 0202-4792-321
  • E-Mail: v.luschnat@lebenshilfe-wuppertal.de
  • Web: www.lebenshilfe-wuppertal.de

Seite teilen

Sie finden uns auch hier

Bleiben Sie mit uns im Kontakt!

Werden Sie Teil von unserem Talent Network und bleiben immer auf dem Laufenden über neue Events, spannende News und aktuelle Jobs.

Werden Sie jetzt Teil unseres Talent Networks. Worauf warten Sie noch?